Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentJw_allvideos has a deprecated constructor in /kunden/344366_33428/webseiten/Joomla3/thlokomela/joomla3/plugins/content/jw_allvideos/jw_allvideos.php on line 18

Thlokomela Tour 2015

"Thlokomela" zu Gast in Harsewinkel

 

„Thlokomela“: Engagierte Chor- und Tanzgruppe aus Namibia

Harsewinkel. Pfingsten wird der Chor Thlokomela einen Hauch von Savanne, Kalahari und vor allem Lebensmut nach Harsewinkel bringen. Das Konzert findet am Pfingstmontag (20.5.2015) um 16.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche statt. Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Türkollekte gebeten.

Darüber hinaus wirkt der Chor in den Gottesdiensten am Pfingstsonntag um 10.00 Uhr in der Christuskirche in Marienfeld und am Pfingstmontag um 10.30 Uhr in der St. Lucia-Kirche mit.

 

 

 

Der Chor gastiert zum dritten Mal in Harsewinkel und die jungen Erwachsenen aus den Townships der namibischen Hauptstadt Windhoek wissen genau, wie sie ihr Publikum mit Gesang, Tanz und ihren Lebensgeschichten mitreißen.

"Thlokomela" heißt: "Pass auf!" Und aufpassen muss man wahrlich in den Wellblechhüttensiedlungen weit draußen von der Innenstadt Windhoeks. Vor allem, dass man nicht absinkt in den allgewaltigen Strudel von Perspektivlosigkeit und Kriminalität. Was Thlokomela dagegensetzt?

Der Leiter der Gruppe Thlokomela, Dawid Gawub: „Von außen betrachtet ist unser Leben alles andere als leicht. Die meisten von uns finden trotz Schulabschluss keine Arbeit und wohnen in Wellblechhütten ohne Strom und Wasser. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. In unserer afrikanischen Musik finden wir eine Kraft, die uns immer wieder aufstehen lässt. Selbst wenn wir kaum die Umstände verändern können, so arbeiten wir an unserer Lebenseinstellung. Dafür bekommen wir sogar schon bei unseren Proben die Unterstützung unserer Nachbarn. Außerdem kommen viele Kinder hinzu und lungern nicht mehr - allen möglichen Gefahren ausgesetzt - auf der Straße herum.“

Thlokomela begann 2008 als ein reines Chorprojekt, inzwischen ist dank deutscher Unterstützung auch ein Posaunenchor und Blockflötenunterricht hinzugekommen. Neben den Proben haben die Jugendlichen aber auch die Möglichkeit, über ihre aktuellen Probleme zu sprechen.

„Pass auf“ oder Thlokomela ist ein gelungenes Beispiel eines funktionierenden Selbsthilfeprojekts.

 

Bericht aus "Neue Westfälische 23.05.2013"